Die SV Gödens 1952 e.V

 

Wappen1.gif

Kurzgeschichte zum Verein

Die SV Gödens 1952 e.V wurde bereits im Jahre 1891 erstmalig im Amtsgericht zu Neuenburg mit "SVG" erwähnt und aktenkundig niedergeschrieben.

Zur Kaiserzeit wurde die SVG der Deutschen Turnerschaft (DT) zugeschrieben.  Nach dem 1. Weltkrieg erfolgte die Zuordnung zum Arbeiter-Turn und Sportbund (ATSB), welcher 1933 durch die Nationalsozialisten verboten wurde. Hinsichtlich der geschichtlichen Ereignisse erfolgte 1935 eine Selbstauflösung seitens der Deutschen Turner (DT).

Durch die harte Zeit des Krieges und dem dadurch bedingten hohen Verlust vieler Sportler in der Region, wurde erst im Jahre 1952 der Verein unter "Spielevereinigung Gödens 1952 e.V". erneut ins Leben gerufen. Die damals gebräuchliche Kurzbezeichnung war SPVGG. Die erste Abteilung des neugegründeten Vereins war die Fussballabteilung. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Sparten hinzu, was die Attraktivität des Vereins erhöhte.

2009 wurde die Vereinsbezeichnung auf SVG (SV Gödens 1952 e.V.) durch den jetzigen Vorstand geändert, genauso wie das Wappen, welches bis zu diesem Zeitpunkt ein Fussball auf blau-gelben Hintergund war. Dies diente zur Gesamtidentifizierung der einzelnen Sparten/Abteilungen zum Verein.

Das neue Wappen ist weiterhin in den Farben der Herrlichkeit Gödens (Blau/Gelb) erstellt und weist als Silhouette das Schloß zu Gödens auf. Diagonal erscheint SVG in gelb/blau/schwarzen Buchstaben